Geschichte

Der Ort Wacken wurde nachweislich im Jahr 1148 erstmalig erwähnt. Funde am nordöstlichen Ortsrand aus frühzeitlicher germanischer Vorzeit lassen jedoch eine ältere Ansiedlung vermuten. Ein Zeichen hierfür scheint auch das vorhandene, noch deutlich erkennbare Hünengrab bei Vaale zu sein.

Der bedeutendste Fund, drei Gürtelschalen aus der Bronzezeit, sind im Landesmuseum Schloß Gottorf in Schleswig ausgestellt. Als Symbol ziert noch heute eine solche Gürtelschale das Wappen der Gemeinde.

Mit dem Bau der Kirche 1861 erhält Wacken 1863 ein eigenes Kirchspiel und wird so Mittelpunkt von neun umliegenden Gemeinden und interessant für Handwerk und Gewerbe. Folglich steigt auch die Einwohnerzahl.

100 Jahre später, im Jahre 1967, wird die Gemeinde Wacken zum ländlichen Zentralort erklärt und verpflichtet sich somit, die Grundversorgung der Bevölkerung und die der Nahbereiche aufrecht zu erhalten und auszubauen. Eine rege Bautätigkeit ist die Folge, die Zahl der Einwohner steigt weiter auf 1459.

Heute hat Wacken sowohl eine zentrale Wasserversorgung als auch eine Ortsentwässerung, eine moderne Kindertagesstätte und eine große Sporthalle mit gepflegten Sportplätzen sowie ein herrlich gelegenes Freibad.

Zur 850-Jahr-Feier wurde im Jahr 1998 ein Dorfplatz errichtet, der den Mittelpunkt der Gemeinde für viele Veranstaltungen bildet. Ebenfalls zur 850-Jahr-Feier wurde eine umfangreiche Dorfchronik mit separatem Bildband herausgegeben, die die Entwicklung Wackens detailliert wiedergibt.

In Wacken sind alle Dienstleistungsbereiche für die Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs vorhanden. Sie gewährleisten einen hohen Lebensstandard in einer modernen Gemeinde mit ländlichem Charakter.

Termine & Aktuelles

Aktuelles aus der Gemeinde sowie Veranstaltungs- und Ausschuss-Termine erfahren Sie an dieser Stelle.

Freizeit & Kultur

Mit der der Natur direkt vor der Tür und vielen Erholungsangeboten hat Wacken viel zu bieten.

Gewerbe & Vereine

In Wacken gibt es eine vielzahl an Gewerbebetriebe und ein reges Vereinsleben.